Wandobjekte

Ich gehe als Sammlerin durch die Welt: Gegenstände, die andere wegwerfen, können für mich ein Schatz sein, auch wenn niemand sonst sie wahrnimmt. In einer Assemblage oder einem Wandobjekt erleben diese Fundstücke eine Wiedergeburt, sind aber nicht länger das, wie sie einmal waren: Eine ausrangierte Haarspange wird zum Torso einer Figur, ein verrostetes Sägeblatt symbolisiert die Woge des Meeres. Ihr ursprünglicher Zweck  bleibt aber auch nach der künstlerischen Transformation erkennbar; das Element der Mehrdeutigkeit ist zentral für die Sinngebung der Arbeiten, in denen sich häufig menschliche Befindlichkeiten und Eigenschaften wiederspiegeln und verborgene Wirklichkeiten sichtbar werden. Die Veränderbarkeit der Gegenstände ist auch als Metapher für die Wandelbarkeit von Zeit und Raum zu sehen.